gudhjem, bornholm
header

Gudhjem

Bornholms heimliche Hauptstadt

An der Nord-Küste der Insel Bornholm liegt Gudhjem, mit weniger als 800 offiziellen Einwohnern Dänemarks kleinste Stadt. Die Schärenstadt Gudhjem wird geprägt von Gärten, steilen Straßen und den typischen roten Ziegeldächern. Übersetzt heißt der Name der Stadt Götterheim. In der kalten Jahreszeit ein verträumtes Fischerdorf, verwandelt sich Gudhjem im Sommer in ein Tourismuszentrum der angenehmen Art, das vor Leben aus allen Nähten platzt. Auch heute noch präsentiert sich das pitoreske Städtchen so, wie es einst der berühmte Bornholmer Landschaftsmaler Oluf Høst auf seinen Leinwänden festhielt. Da Gudhjem fast genau auf dem für die MEZ (Mitteleuropäische Zeit) bedeutenden 15. Längengrad liegt, wird diese in Dänemark auch als "Gudhjemzeit" bezeichnet.

Gudhjem, Insel Bornholm, Dänemark

Durch das ansteigende Relief des Ortes führen auch in Gudhjem die engen Gassen zum Hafen hinab. So ist auch Dänemarks einzige Serpentine Nørresand, die vom Helligdomsvej hinunter zum kleinen Nordhafen führt, nichts Besonderes für die Gudhjemer. Die bunten Fischerhäuser drängen sich dicht aneinander und erzeugen eine angenehm enge und dichte Atmosphäre. In Gudhjem laden gleich mehrere Museen zum Besuch ein. Wer allerdings lieber die wundervolle Aussicht über die Stadt genießen möchte, dem sei der Aussichtspunkt Bokul empfohlen, von dem aus man bis nach Christiansø (Erbseninseln) blicken kann.

Schöne Panoramaaussicht über Gudhjem mit seinem Hafen, Bornholm

Schöne Panoramaaussicht über Gudhjem mit seinem Hafen

Die Geschichte von Gudhjem

Gudhjem war schon im Mittelalter eine der größten Siedlungen der Insel und wichtiger Handelsplatz der Bornholmer. Das wichtigste Handelsgut, der Hering, erlangte von hier aus bis weit über die Grenzen der Insel Berühmtheit. Von hier kamen auch die ersten geräucherten Heringe auf Bornholm. Fischer hatten sich diese spezielle Art der Zubereitung und Haltbarmachung der Fische von schottischen Fischern auf Christiansø abgeschaut und mit nach Bornholm gebracht.

Herbstliches Gudhjem - zu jeder Jahreszeit schön, Bornholm

Herbstliches Gudhjem - zu jeder Jahreszeit schön

Mitte des 17. Jahrhunderts dezimierte eine Pestepidemie die Bevölkerung stark. Gudhjem erholte sich von diesem Aderlass nur langsam. Im 18. Jahrhundert wurde in Gudhjem die erste Heringsräucherei gegründet. Später waren es bis zu 25 von ihnen im Ort. Noch heute kann man diese Delikatessen im Hafen frisch genießen. Die Gudhjem Røgeri, direkt am Hafen von Gudhjem gelegen, betreibt ein sehr empfehlens- und sehenswertes Restaurant. In der Zeit von 1916 - 1953 profitierte Gudhjem vom Anschluss an die Bornholmer Eisenbahn.

Fachwerkidylle in Gudhjem, Bornholm

Fachwerkidylle in Gudhjem

Gudhjem Nørresand

Am nördlichen Ende von Gudhjem liegt der kleine Nordhafen Nørresand . Hier ist auch in der Hochsaison nicht so viel los, wie am Haupthafen. Ein kleines Cafe hat sich am Hafen etabliert. Man schaut auf das Treiben im kleinen Hafenbecken und auf die Ostsee. Besonders zu Sonnenuntergang ist das ein fantastisches Schauspiel. Von dort führt eine der wenigen Serpentinen Dänemarks den Berg hinauf zur Küstenstraße. Für Fahrräder ist auch diese Straße aufgrund seines starken Gefälles gesperrt.

Die Serpentine von Gudhjem Nørresand hinunter zum Hafen, Bornholm

Die Serpentine von Gudhjem Nørresand hinunter zum Hafen

Gudhjem Røgeri - Die Räucherei

Die Gudhjem Røgeri ist Bornholms älteste noch betriebene Räucherei. Von Ostern bis zu den Herbstferien wird hier feinster Fisch geräuchert. Hier ist der beste Ort, um sein "Sol over Gudhjem" zu genießen. Diese Bornholmer Spezialität besteht aus geräuchertem Hering, Radischen, Frühlingszwiebeln, dunklem Roggen-Brot, einem Eigelb und alles mit grobem Salz und Schnittlauch bestreut. Neben dieser Tradotionsmahlzeit gibt es im urigen Restaurant viele Fischspezialitäten vom Buffett oder a la carte. Dazu gibt es frisch gezapftes Bornholmer Bier. Daneben kann man die Räucherspezialitäten auch im angeschlossenen Shop "ToGo" erwerben. Das Restaurant liegt zentral am Hafen, mit Blick auf die Ostsee. Drinnen haben 170 Personen Platz, im Freien noch einmal 200. Im Sommer gibt es abends Live-Musik. Wer Interesse hat, kann im Sommer die Räucherei besuchen und beim Räuchern zuschauen. Mehr ...

Die Räucherei in Gudhjem, Bornholm

Die Räucherei in Gudhjem, Bornholm

Gudhjem Glasrøgeri

Auch am Hafen in direkter Nachbarschaft zur Gudhjem Røgeri befindet sich die Gudhjem Galsrøgeri, eine Glasbläserei, die in eine ehemalige Heringsräucherei eingezogen ist. Dort kann man den Glaskünstlern bei der Arbeit zuschauen und im kleinen Shop viele der ausgefallenen kleinen und großen Kunstwerke kaufen.

Glaskünstler bei der Arbeit in der Gudhjem Glasrøgeri, Bornholm

Glaskünstler bei der Arbeit in der Gudhjem Glasrøgeri

Gudhjem Glasrøgeri

Ejnar Mikkelsensvej 13A
DK - 3760 Gudhjem, Dänemark

Tel: +45 56 48 54 68
Email: info@gudhjem-glasroegeri.dk
Web: www.gudhjem-glasroegeri.dk

BECH Chokolade Cafe & Shop

Einer der beliebtesten Orte in Gudhjem zum verweilen im Sommer ist das Cafe BECH Schokolade direkt am Hafen. Dort kann man viele Bornholmer Schokoladen-Spezialitäten zu einer schönen Tasse Kaffee genießen und dabei dem Treiben im Hafen zusehen oder sich die Leckereien für zuhause mitnehmen. Da es sich um ein Spezialitätengeschäft handelt, findet man auch eine feine Auswahl an Bieren, Marmeladen, Bornholmer Senf und Lakrizen - für Viele ein schönes Souvenir von der Insel Bornholm.

Bech Chokolade - Leckeres am Hafen von Gudhjem, Bornholm

Bech Chokolade - Leckeres am Hafen von Gudhjem

BECH Chokolade

Einer Mikkelsensvej 19
DK - 3760 Gudhjem, Bornholm

Tel: +45 56 48 60 08
E-Mail: info@bech-chokolade-gudhjem.dk
Web: www.bech-chokolade-gudhjem.dk

Die Kirchen von Gudhjem

In Gudhjem gab es lange Zeit nur eine Kapelle. Die Sankt Anna Kapelle ist heute eine Ruine. In ihrer Nähe wurde im Jahr 1893 nach Zeichnungen von Professer Mathias Bidstrup eine neue Kirche in neuromanischem Baustil erbaut. Der strenge graue Kirchenbau besteht aus Granitquadern und ist mit schwarzem Schiefer gedeckt. Die Kirche besteht aus einem Turm, einem Kirchenschiff und einer Apsis, die den Altar umschließt. Das Kircheninventar stammt teilweise aus der Sankt Anna Kapelle - so zum Beispiel das aus drei teilen bestehende spätgotische Altarbild. Es wird auf das Jahr 1475 datiert und stammt vermutlich aus einer Werkstatt in Lübeck. Auf dem Mittelrelief sieht man Maria auf dem Sterbebett, umgeben von den 12 Aposteln. An den Seiten stehen Heilige - u.a. die heilige Anna und Johannes den Täufer. Im Jahr 1962 wurde das Altarbild von Poul Høm restauriert. Die Kanzel ist aus Holz und reich verziert (geschnitzt und bemalt). Sie stammt aus dem Jahr 1575 und besteht aus vier Teilen, die durch Säulen getrennt sind. 1789 wurde sie umgebaut. In der Kirche hängt ein Votivschiff aus dem Jahr 1912. Auf dem Friedhof wurde im Jahr 1966 auch Bornholms Nationalmaler Oluf Høst begraben.

Die Gudhjem Kirche beherrscht die Silhouette des Ortes, Bornholm, Dänemark

Die Gudhjem Kirche beherrscht die Silhouette des Ortes

Die Mühle von Gudhjem

Hoch oben überagt Gudhjems auffälligste Sehenswürdigkeit den Ort - Kullmanns Mølle, die alte Mühle von Gudhjem. Diese Holländer Windmühle ist Dänemarks größte Windmühle. Lange außer Betrieb findet man heute im liebevoll restaurierten Bauwerk ein Cafe mit Weinhandlung und Ausstellungsraum. Vom umlaufenden "Balkon" in der oberen Etage der Mühle hat man einen wunderbaren Blick über Gudhjem und seinen Hafen, sowie die Ostsee bis nach Christiansø. Mehr ...

Kullmanns Mølle, Gudhjem - die größte Mühle Dänemarks

Kullmanns Mølle in Gudhjem - die größte Windmühle Dänemarks

Oluf Høst Museum

In der Løkkegade 35 nahe am kleinen Nordhafen von Gudhjem liegt das ehemalige Wohnhaus des Bornholmer Malers Oluf Høst, das er im Jahr 1935 erwarb. Es wurde zu einem beliebten Treffpunkt der Bornholmer Künstlerszene um Maler und andere Intellektuelle. Bis ins Jahr 1966 lebte und arbeitet Oluf Høst im Haus. Heute ist in diesem Haus das Oluf Høst Museum eingerichtet. Der gesamte Wohnbereich ist original erhalten und bietet dem Besucher einen fantastischen Einblick in das Leben des Künstkers. Neben den Wohn- und Arbeitsräumen ist auch der Garten von Oluf Høst Teil der Ausstellung. Hier befindet sich sein ehemaliges Sommeratelier mit einer umfangreichen Dokumentation seines Schaffens. Mehr ...

Oluf Høst Museum - Das ehemalige Wohnhaus des Bornholmer Malers, Gudhjem, Bornholm

Oluf Høst Museum - Das ehemalige Wohnhaus des Bornholmer Malers

Das Gudhjem Museum

Im ehemaligen Bahnhof von Gudhjem ist heute das Heimatmuseum von Gudhjem, das Gudhjem-Museum untergebracht. Das rote Gebäude steht nicht weit von der Gudhjem Mølle entfernt, prominent am Helligdomsvej. Jeder also, der Gurdhjem durchfährt, kommt dort vorbei. Verschiedene Skulpturen, die auf der Wiese vor dem Museum stehen, weisen darauf hin. Im Museum findet man eine Dauerausstellung zur Entwicklung von Gudhjem und Bornholm in den letzten Jahrhunderten. Dazu kommen wechselnde Ausstellungen zu Malerei, Kunstgewerbe und Kunsthandwerk. Wer in Gudhjem Urlaub macht, sollte einen Besuch im Gudhjem Museum unbedingt einplanen. Mehr ...

Das Gudhjem Museum - Im ehemaligen Bahnhofsgebäude von Gudhjem, Bornholm

Das Gudhjem Museum - Im ehemaligen Bahnhofsgebäude von Gudhjem

Aussichtspunkt Bokul

Der Bokul ist ein Felsen am Hang von Gudhjem. Dieser riesige runde Felsblock ist gut von der Seeseite zu sehen. Auf seiner Kuppe findet man den Aussichtspunkt samt Fahnenmast. Dieser erhebt sich 48 Meter über der Ostsee. Von dort hat man eine fantastische Aussicht auf Gudhjem und die Ostsee. Der Name Bokul kommt vom Wort Bokuld, was soviel wie "abgerundete Klippe" heißt. An dieser Stelle wird von der ersten Siedlung im Raum Gudhjem gesprochen. Dazu gehören auch die Bautasteine von Gråmyr im Wald südlich von Gudhjem.

Blick vom Bokul Aussichtspunkt auf Gudhjem, Bornholm

Blick vom Bokul Aussichtspunkt auf Gudhjem

Landwirtschaftsmuseum Mestedgård

In Melsted, einem eingemeindeten Ortsteil von Gudhjem, steht der alte Bauernhof Melstedgård. Heute ist der restaurierte Hof ein Museumsbauernhof und als Bornholmer Landwirtschaftsmuseum Teil von Bornholms Museum. Der Hof besteht aus einem bäuerlichen Wohnhaus, Scheunen, Ställen und einer Mühle. Alles ist im Zustand belassen oder restauriert worden, den es zwischen 1700 und 1900 hatte. Mehr ...

Melstedgård - der Museumsbauernhof des Landwirtschaftsmuseums Bornholm

Melstedgård - der Museumsbauernhof des Landwirtschaftsmuseums Bornholm

Tagesausflug auf die Erbseninseln

Vom Haupthafen von Gudhjem fahren die Schiffe nach Christiansø, ein Tagesausflug, der sich lohnt. Diese kleinen Festungs-Inseln bieten ein Flair, wie vor mehreren hundert Jahren. Neben alten Festungsanlagen, einem Gefängnis und einem Leuchtturm sind der kleine Hafen und die vielen historischen Unterkünfte sehr sehenswert. Mehr ...

Fähre nach Christiansø

Gudhjem - Christiansø

Fahrplan 2019: Download

Linie: Christiansøfarten (www.christiansoefarten.dk)
Reisedauer (1 Fahrt): 55 Minuten
Fahrten Hauptsaison (täglich): 3 - 4
Fahrten Nebensaison (täglich): 1

MS Ertholm, Gudhjem, Fähre, Christiansø, Bornholm

Die MS Ertholm im Hafen von Gudhjem wartet auf die nächste Überfahrt nach Christiansø

Helligdomsklippen

Auch die Fahrten zu den Helligdomsklippen startet man in Gudhjem. Die Helligdomsklippen sind eine der imposantesten Felsformationen der Insel Bornholm. Der Anblick dieser Felsenformationen vom Meer aus ist noch um einiges imposanter, als vom Land. Die Klippen ragen nördlich von Gudhjem auf mehreren hundert Metern Breite bis zu 20m über der Küste der Ostsee auf. An einigen Stellen kann man hinunter zum Strand und dort in kleinen Höhlen seinen Mut testen. Man kann dort auch von Bord gehen und die Natur bei einem Spaziergang zurück nach Gudhjem genießen. Der See- und der Landweg sind gleichermaßen empfehlenswert. Mehr ...

Die Helligdomsklippen nördlich von Gudhjem, Bornholm, Dänemark

Die Helligdomsklippen nördlich von Gudhjem

Bornholms Kunstmuseum

Oberhalb der Helligdomsklippen lädt Bornholms Kunstmuseum zu verschiedenen Ausstellungen ein. Neben der Hauptausstellung über die "Bornholmer Schule" findet man dort regelmäßig Sonderausstellungen zum Thema Bornholmer Kunsthandwerk. Mehr ...

Baltic Sea Glass - Bornholmer Glaskunst

Wer Interesse an Produkten der berühmten Bornholmer Glaskunst hat, sollte einen Ausflug zu Baltic Sea Glass nach Melsted machen.

Bornholms Mittelalterzentrum

Nur wenige Autominuten von Gudhjem entfernt, kann man in eine andere Zeit abtauchen und sich vom Zauber des Mittelalters einfangen lassen. Ob beim Bogenschießen, Töpfern, Weben und anderen mittelalterlichen Beschäftigungen - das Mittelaltercenter bietet Erlebnisse und Unterhaltung für Jung und Alt. Mehr ...

Bornholms Mittelalterzentrum - Leben wie im Mittelalter auf Bornholm

Bornholms Mittelalterzentrum - Leben wie im Mittelalter auf Bornholm

Rundkirche Østerlars

Kurz hinter dem Mittelaltercenter auf der Straße nach Østerlars steht, schon von weitem sichtbar auf einem Feld, die Rundkirche von Østerlars. Das imposante Bauwerk ist eine der berühmtesten Sehenswürdigkeiten Bornholms. Die Rundkirche von Østerlars ist die größte und älteste der vier Bornholmer Rundkirchen. Neben dem Kirchenraum im Erdgeschoss kann man sich auch die oberen Stockwerke anschauen. Mehr ...

Die Rundkirche in Østerlars auf Bornholm, Dänemark

Die Rundkirche in Østerlars

Kletterpark Bornholm

Eine besondere Attraktion für die ganze Familie ist der Til-Tops Kletterpark. Auf vier verschiedenen Kletterbahnen unterschiedlicher Schwierigkeitsstufen können Anfänger und Profis, Kinder und Erwachsene, Jung und Alt ihren Mut und ihre Kletterkünste unter Beweis stellen. Den Highpark findet man im Brommevej 10, wenige Autominuten westlich von Gudhjem. Mehr ...

Kletterbahn für die Kleinen im Til-Tops Kletterpark Bornholm

Kletterbahn für die "Kleinen" im Til-Tops Kletterpark Bornholm



Interessantes: Unterkünfte in Gudhjem, Unterkünfte in Melsted