insel-fuenen
header

Südjütland

Jütland ist der Festlandsteil Dänemarks. Der Süden der Halbinsel Jütland und die Insel Alsen, welche mit dem Festland durch einige Brücken verbunden ist, zählen zu der Region Südjütland, direkt hinter der deutschen Grenze. Für eine Reise nach Dänemark eignet sich die Region Südjütland besonders gut, da es gut und schnell mit dem Auto zu erreichen ist. In Südjütland bieten sich zahlreiche Möglichkeiten für aktive Unternehmungen aber auch zum Entspannen. Südjütland ist aufgrund seiner guten Bedingungen bei Wassersportlern sehr beliebt.


ferienhaus, daenemark
Ferienhaus in den Dünen von Südjütland

Aabenraa ist einer der bekanntesten Orte in Südjütland, da er bis 1920 noch zu Deutschland gehörte und heute noch viele Deutsche dort wohnen oder arbeiten. Aabenraa liegt am Aabenraa Fjord, der an die Ostsee grenzt. Sehenswert sind hier das Schloss Brundlund und das historische Schifffahrtsmuseum. Wer einen Einkaufsbummel unternehmen möchte, findet in Aabenraa einen 1,2 km langem Einkaufsboulevard. Es ist die längste Einkaufsstraße in Dänemark, in der keine Autos fahren dürfen. Außerhalb des Ortes findet man viele seichte Sandstrände, die sich gut für Familien mit Kindern eignen. Außerdem kann hier bei einer Wanderung oder einer ausgedehnten Fahrradtour die Natur hautnah erlebt werden. An manchen Abschnitten der Küste findet man hier Steilküste.

ferienhaus, danemark

Eine ebenfalls sehenswerte Stadt ist Billund im Norden der Region. Hier befindet sich das bekannte Legoland, eine der beliebtesten Touristenattraktionen ganz Dänemarks. In diesem Freizeitpark findet man neben den aus Legosteinen erbauten Themenbereichen auch Karussells und andere Fahrgeschäfte. Die Stadt Billund liegt in einer der schönsten Regionen Dänemarks. Ein gut ausgebautes Radwegenetz sorgt für beste Vorraussetzungen für einen aktiven Urlaub. Von angenehmen bis zu anspruchsvollen Radtouren hat man eine große Auswahl an Strecken. Auch ein Zoo befindet sich in der Nähe von Billund, der allein wegen seiner riesigen Gorilla-Anlage einen Besuch wert ist. Es gibt in Billund auch ein Erlebnisbad, mit langen Rutschen und verschiedenen Becken. Wer einmal abschalten möchte, kann sich hier auch bei einer Wellness-Behandlung, wie zum Beispiel einer Massage, verwöhnen lassen. Einzig der Strand fehlt im zentral im Landesinneren gelegenen Billund.

faehre, danemark

Im ganzen Gebiet Südjütlands lassen sich die verschiedensten sportlichen Aktivitäten ausüben, vom Segeln, Kitesurfen, Golfen bis hin zum Angeln. Für Groß und Klein und jeden Geschmack ist hier etwas dabei. Die Sandstrände der Nordsee beispielsweise sind für verliebte Paare sehr einladend, um einen ausgedehnten Spaziergang am Abend bei untergehender Sonne zu unternehmen. Gleiches gilt natürlich auch für den Osten der Region, der am Strand der Ostsee seinen Besuchern einen unbeschreiblichen Sonnenaufgang verspricht.

Unterkünfte gibt es in Südjütland, ähnlich dem Rest Dänemarks reichlich. Die meisten Urlauber mieten aber Ferienhäuser, um ihren Urlaub in Ruhe und Entspannung zu genießen. Neben den typisch dänischen Ferienhäusern an den Stränden und im Landesinneren gibt natürlich auch viele Ferienwohnungen und Hotels, in denen man seinen Urlaub im Süden Dänemarks genießen kann.





Interessantes: Unterkünfte in Südjütland