insel-moen
header

Insel Fejö (Fejø)

Die kleine dänische Insel Fejø liegt geschützt nördlich der Insel Lolland im so genannten Smålandfahrwasser, einer durch Lolland, Falster und Seeland von der Ostsee abgetrennten Region. Im Norden ligt die Insel Seeland, im Westen Fünen. So hat sich Fejø als beliebtes Ankerziel für Segler in der dänischen Südsee etabliert.


ferienhaus, danemark

segelboote, ostsee, daenemark
Der Yachthafen von Østerby

Die kleine Insel nimmt mit einer Fläche von gerade einmal 16 km² und seinen knapp 600 Einwohnern eine der letzten Plätze in der dänischen Größenstatistik seiner Inseln ein. Trotzdem finden auf dem kleinen Eiland zwei Siedlungen Platz, treffend als Østerby und Vesterby bezeichnet. Wenn man mit der Fähre vom Festland auf die Insel kommt, legt man im Fährhafen von Vesterby an. Der Hafen von Østerby dagegen, begrüßt die Besucher, die mit dem Segelboot kommen. Der Yachthafen von Østerby bietet vielen Booten Platz und ist willkommener Ankerplatz für Inselhopper.

Wem Fejø noch zu groß ist, der kann einen Spaziergang auf die kleine Nachbarinsel Skalø machen. Dieses unbewohnte Eiland ist über einen kleinen Damm zu erreichen und bietet unberührte Ostseeküstenlandschaft. Besonders für ruhige und erholsame Spaziergänge ist Fejø geeignet. Obwohl man auf der Insel eine große Auswahl an Ferienhäusern hat, ist von gesteigertem Tourismus nichts zu spüren. Wer also Ruhe und Entspannung im Urlaub sucht, dem ist Fejø sehr zu empfehlen. Besonders aber auch hier in der Nebensaison, wenn fast nur Einheimische anzutreffen sind und man das ursprüngliche Wesen der Insel erleben kann.

faehre, danemark