slusegaard, bornholm
header

Slusegård

Alter Bauernhof im Süden Bornholms

Wegweiser für Wanderer bei Slusegård
Wegweiser für Wanderer bei Slusegård

Slusegård ist ein alter Bornholmer Hof im Süden der Insel inmitten von Salzwiesen in der Nähe der schönen Sandstrände von Sømarken. Das gesamte, den Hof umgebende, Gelände ist Naturschutzgebiet. Der Bewuchs wird mit Hilfe von Schafen und Ziegen flach gehalten. Der Hof betreibt heute neben einem Gestüt auch ein Cafe und Ferienwohnungen. Doch gibt es neben der Möglichkeit einen schönen Nachmittag mit Kaffee und Kuchen zu genießen oder an den Strand zu gehen noch weitere Gründe Slusegård aufzusuchen. Die Stelle, an die der Hof gebaut wurde weist eine Besonderheit auf. Nur wenige Meter entfernt befindet sich Bornholms Geografischer Knotenpunkt der Punkt an dem sich der 55° nördlicher Breite mit dem 15° östlicher Länge schneiden. Auch die Wassermühle unterhalb des Hofes am Flüsschen Øle Å ist mit ihren kleinen Mühlenteichen sehr sehenswert. Darauf weist auch der Name Slusegård hin - eine Schleuse an einer Wassermühle. Zu Weihnachten öffnet die Weihnachtsscheune ihre Pforten, wo man allerlei Weihnachtliches kaufen und verzehren kann.

Karte Slusegård, Bornholm

Cafe Slusegård

slusegaard, wassermuehle, bornholm
Cafe Slusegård

Seit Juli 2013 betreiben Anja & Preben Christoffersen das kleine Cafe im Hof von Slusegård. In dieser wundervollen Lage direkt an Bornholms Südküste kann man auf der Terrasse und drinnen Kaffee und Kuchen bei einem Blick auf die umgebende Natur genießen. Im Cafe Slusegård werden nur Bornholmer Zutaten verwendet und alle Backwaren sind selbst hergestellt. Die Kuchen und Torten haben einen ganz eigenen Bornholmer Charakter. Früher war das Cafe der Schweinestall des Hofes. Beim Umbau wurde sehr viel Wert auf den Erhalt alter baulicher Strukturen und des rustikalen Stils gelegt. Wo heute die Terrasse Besucher empfängt, war früher der Misthaufen. Darauf deutet heute aber nichts mehr hin. Im Cafe finden 50 Leute Platz, wärend draußen bei schönem Wetter für 30 Gäste gedeckt wird. Wer nach dem Besuch des Cafes an den Strand zum baden geht, wird erstaunt sein, wie leer dieser ist. Durch die lange Küstenlinie Bornholms, ist der Strand bei Slusegård nie voll oder gar überklaufen.

Öffnungszeiten

Mitte April - Mitte Dezember: nachmittags
Januar - März: geschlossen

Slusegård

Strandvejen 10
Pedersker
3720 Aakirkeby, Bornholm
Dänemark

Tel.: +45 26 71 80 45
E-Mail: info@cafe-slusegaard.dk
Web: www.cafe-slusegaard.dk

Kurze Geschichte

Auf alten Karten von 1750 ist der Hof als Tyrkelegård oder Törkelegård bezeichnet. In verschiedenen anderen Quellen ist von Tyrkesegård, Tyrkelsegård und Terkelegård die Rede. Verschiedene Schreibweisen waren früher normal. Alle Varianten weisen aber auf den Namen Thorkil oder Thyrkil hin. In alten Flurkarten und kirchlichen Berichten ist dann auch die Rede vom Besitz des Anders Torckelsen oder Anders Terkildssen. Bekannt geworden ist Slusegård, als in den Jahren 1958 - 64 Ausgrabungen unter Leitung des Archäologen Professor Ole Klindt-Jensen in der Nähe bewiesen, dass das Gebiet schon in der Eisenzeit bewohnt war. Unter Mitwirkung der dänischen Königin Margrethe (damals Thronfolgerin) wurden 1.400 Gräber freigelegt. Damit ist die Anlage eines der größten Eisenzeitlichen Grabanlagen Dänemarks.

Die Slusegård Wassermühle

slusegaard, wassermuehle, bornholm
Die Slusegård Wassermühle

Unterhalb des Hofes fließt der kleine Fluß Øle Å entlang und später in die Ostsee. Im Schiefergestein des Baches wurden schon mehrfach Fossilien gefunden. Direkt in Slusegård wurden Forrellenteiche und eine Wassermühle betrieben. Daneben gibt es ein Forellenhaus, ein Quellenhaus, Stauwerk und Schleuse. Die Wassermühle stammt aus dem Beginn des 18. Jahrhunderts, das Forellenhaus wurde in der Mitte des 19. Jahrhunderts gebaut. Nachdem die Mühle zu Beginn des 20. Jahrhunderts langsam verfiel, entschloss sich Sv.Å.Christoffersen 1949 die Mühle zu kaufen und mit Unterstützung der Bornholmer Museen wieder aufzubauen. In den 1950er und 1960er Jahren wurde sie restauriert, 1956 unter Denkmalschutz gestellt. 1989 wurde das Wasserrad und das Mahlwerk erneuert. Heute ist sie zwar öffentlich zugänglich aber nicht in Betrieb. Durch den Aufstau mehrerer kleiner Teiche war die Wasserversorgung der Wassermühle einfacher. Durch Stauanlagen und Wehre konnte man den Wasserzufluss auf das Wasserrrad kontrollieren. Das Fachwerkgebäuder der Mühle ist Reetgedeckt. Durch seine Einzigartigkeit steht der gesamte Komplex unter Denkmal- sowie Naturschutz. Mehr ...

Bornholms Geografischer Knotenpunkt (Geografisk Knudepunkt)

Nur wenige Schritte vom Hof über die Weide läuft man zu Bornholms Geografischer Knotenpunkt. An dieser Stelle treffen der 55° nördlicher Breite und der 15° östlicher Länge aufeinander. An der Stelle wurde nach genauesten Messungen eine Granitplatte in der Erde versenkt, an der man nun erkennen kann, wo man sich befindet. Diese prominente Stelle wird auch gerne beim Geocaching genutzt. Mehr ...





Interessantes: Unterkünfte in Østersømarken, Unterkünfte in Vestersømarken