bornholm, sorthat-muleby
header

Sorthat & Muleby

Abseits der Touristenpfade

Die dänische Insel Bornholm hat sich seit vielen Jahrzehnten als ein Ferienparadies des Nordens etabliert. Zuerst sind es die Künstler gewesen, Maler vor allem, die diese Insel ihres ganz besonderen, außergewöhnlichen Lichtes wegen geschätzt haben. Auch der große dänische Autor Martin Andersen Nexø hat hier gelebt, und sich durch die Einfachheit und Schönheit der kleinen Ortschaften und der in ihnen lebenden Menschen inspirieren lassen. Auch Sorthat - Muleby ist ein solcher Ort.

Karte Sorthat-Muleby, Bornholm


rubinsee, bornholm
Strand Rønne Nørrekås

Der kleine Doppelort mit 547 Einwohnern, der sich nur 5 Kilometer nördlich von Rønne, der größten Stadt auf Bornholm entfernt befindet, liegt im Westen der Insel hinter einem Wäldchen unweit der schönsten Strände der Ostsee. Der Urlauber kann, wenn er nicht das Auto auf dem ausgezeichnet ausgebauten Straßennetz der Insel benutzt, diese 5 km bei schönem Wetter am Strand entlang gehen. Es ist ein sehr breiter Sandstrand, der für Familien mit Kindern wunderbare Möglichkeiten zum Spielen, Schwimmen und Sonnen bereit hält. Im Norden von Rønne trifft er dann auf die weithin Strände Antoinette und Nørrekas. Das benachbarte Rønne ist das Verwaltungszentrum der Insel, verfügt über ein Theater, große Einkaufsmärkte, und unzählige kleine Geschäfte, Boutiquen und Souvenirläden. Im Bedarfsfall findet man hier auch die unterschiedlichsten medizinischen Einrichtungen. Im Rønner Hafen legen überdies die Fähren an, die Bornholm mit dem Festland verbinden. Auch die Tourist Info, das internationale Touristen Informationszentrum findet man am Hafen von Rønne. Alle für Urlauber wichtige Informationen kann man dort erhalten.

fischerhaus, sorthat-muleby, bornholm
Fischerhütten am Strand bei Sorthat-Muleby

Doch zurück zu Sorthat - Muleby. Es ist eine Ortschaft, die vor allem durch das ursprüngliche, unverfälschte Lebensgefühl der Fischer und Landwirte zu etwas einzigartigem, besonderen wird. Hier geht es nur wenig anders zu als zu Martin Andersen Nexøs Zeiten. Es gibt kleine Gaststätten mit ihrem ganz speziellen, inseltypischen Flair, in denen sehr gut gegessen und getrunken werden kann. Gewohnt wird größtenteils in den für dänische Feriengebiete typischen Bungalows, die in einer Art Kolonie in kleinen Birkenwäldern entlang der Küste erbaut worden sind, in denen es aber an nichts fehlt, man muss weder moderne Küchen noch ein bequemes Mobiliar vermissen. Aber jeder dieser Bungalows unterscheidet sich von seinem Nachbargebäude, denn auf Bornholm und damit auch in Sorthat-Muleby wird Originalität und Individualität groß geschrieben. Sorthat-Muleby eignet sich ausgezeichnet für Familien und ist auch ein Paradies für Haustiere.

rubinsee, bornholm
Der Rubinsee (Rubinsø)

Da sich der Ort nicht direkt an der Hauptstraße 159 von Rønne nach Hasle befindet, sonder an der kleineren Nebenstraße, ist der Durchgangsverkehr sehr limitiert. Das erhöht den Erholungswert des Ortes sehr. Macht man sich zu einem Spaziergang durch das Wäldchen zum Strand auf, kommt man zu den wunderbaren Waldseen Rubinsø, Smaragdsø und Safirsø. Die 1-2 km lassen sich ohne Probleme zu Fuß zurücklegen. Da der Strand von der Straße nicht einsehbar ist, sind dort selten viele Besucher zu finden. Auch zum nur wenige Kilometer nördlich gelegenen Hasle kann man zu Fuß oder mit dem Fahrrad aufbrechen. Dort wartet zum Beispiel die Museumsräucherei auf interessierte Besucher. Auch der Hafen mit angeschlossenem Yachthafen ist sehr schön. Im Yachthafen findet man Ferienunterkünfte direkt am Wasser.





Interessantes: Unterkünfte in Sorthat, Unterkünfte in Muleby