insel-fuenen
header

Kopenhagen

Hauptstadt von Dänemark

hafen, kopenhagen, daenemark
Der alte Hafen von Kopenhagen

Wenn bei der Suche des nächsten Urlaubszieles die Wahl auf Dänemarks Hauptstadt Kopenhagen fällt, darf man sich auf eine reizvolle Mischung aus historischen Bauwerken mit facettenreichen Kunst- und Kultureinrichtungen vor einer sehenswerten Kulisse an der Ostküste der dänischen Insel Seeland freuen.

In den mehr als 800 Jahren ihres Bestehens hatte die einstige Handelsmetropole genügend Zeit, sich zu der skandinavischen Perle mit rund 520.000 Einwohnern zu entwickeln, die heute der wirtschaftliche, kulturelle und politische Nabel Dänemarks ist. Dabei fällt vor allem auf, dass es der aus 15 Bezirken bestehenden Stadt gelungen ist, ihr besonderes historisches Flair zu bewahren. Wolkenkratzer und Bürotürme aus Beton und Stahl sucht man glücklicher Weise vergeblich und das steht der dänischen Hauptstadt hervorragend zu Gesicht.


Sehenswertes in Kopenhagen

meerjungfrau, kopenhagen, daenemark
Die kleine Meerjungfrau

Aushängeschild und Wahrzeichen von Kopenhagen ist natürlich die weltberühmte „Kleine Meerjungfrau“, die auf den Schriftsteller Hans Christian Andersen zurückgeht und schon seit fast 100 Jahren das Meer überblickt. Nicht weniger sehenswert ist das Rathaus von Kopenhagen, ein brauner Renaissance-Bau, der zu Beginn des 20. Jahrhunderts eröffnet wurde. Die Fassade des Gebäudes ist mit zahlreichen Ornamenten und Reliefs verziert. Sehenswert, prachtvoll und interessant zugleich ist ferner das Parlamentsgebäude, das im Schloss Christiansborg seinem Platz fand. Weitere historisch lohnenswerte Ausflugsziele sind das Schloss Rosenborg mit seinen Türmen, das Schloss Amalienborg sowie die Kopenhagener Börse, die vor allem wegen seines Turms reichlich Foto-Motive für Besucher bietet. Und auch ein Rundgang durch die historische Altstadt gehört mit auf jeden Besucherplan.

ferienhaus, danemark

oeresundbruecke, kopenhagen, daenemark
Die Öresundbrücke nach Malmö

Bei einer Stadt dieser Größe und mit vielen Zufahrtswegen finden sich natürlich auch eine ganze Anzahl von Kapellen, Kirchen und anderen Sakralbauten, die entdeckt werden wollen. Einen Pflichttermin haben die Gäste daher vor allem in der Liebfrauenkirche sowie in der Erlöserkirche mit ihrer runden Kuppel, vor allem aber im ältesten Gotteshaus des Landes, der St.-Petri-Kirche. Allen Besuchern, die eher moderne Bauwerke als Ausflugsziel bevorzugen, seien dagegen die Neue Oper (2005), das Neue Konzerthaus (2009) und der moderne Hauptbahnhof ans Herz gelegt.

Kopenhagen kann auf eine sehr lange Liste von berühmten Söhnen und Töchtern der Stadt aus allen Bereichen von Kunst, Kultur und Wissenschaft verweisen, was auch die Vielfalt der örtlichen Museen-Landschaft erklärt. Viel Raum nehmen dabei die Naturwissenschaften ein, wie das Technische Museum, das Geologische Museum oder das Eksperimentarium zeigen. Den Künstlern wird mit dem Kunstindustrimuseet, dem Thorvaldsen Museum oder auch mit der Davidschen Sammlung gehuldigt und selbst ausgefallene Einrichtungen wie das Arbeitermuseum oder das Museum Erotica hat die Stadt zu bieten.

faehre, danemark

Der Tivoli

tivoli, kopenhagen, daenemark
Eingang zum Tivoli

Nicht nur für Familien mit Kindern ist der Freizeitpark „Tivoli“ eine willkommene Abwechslung nach der Besichtigung der unzähligen Häuser, Kirchen und Ausstellungen. Dominiert wird der Park von mehreren unterschiedlichen Achterbahnen, dem weltgrößten Kettenkarussell und einigen kleineren Kunstbühnen.
Erholung und Entspannung vor traumhafter Kulisse versprechen aber beispielsweise auch der Botanische Garten nahe des Schlosses Rosenborg sowie die Flaniermeile unterhalb der historischen Festungsmauern. Man kann in Kopenhagen in Hotels, Pensionen oder Ferienwohnungen und um Kopenhagen in Ferienhäusern seinen Urlaub verbringen.





Interessantes: Unterkünfte in Kopenhagen