Årsdale Mølle, Bornholm
header

Årsdale

Fischerhafen mit Tradition

aarsdale, hafen, bornholm
Der kleine Hafen von Årsdale

Årsdale liegt an der Ostküste von Bornholm, nördlich von Nexø und ist einer der größeren Fischerorte der Insel. Insgesamt 460 Einwohner leben hier, die hauptsächlich Fischerei betreiben. Die Fischerboote liegen im Hafen von Årsdale, der bereits im Jahr 1869 angelegt wurde. Bis heute gilt die Fischfangquote des Ortes als höchste auf der Insel. Die Fische werden in den Räuchereien des Ortes direkt verarbeitet oder frisch verkauft. Insgesamt drei Räuchereien sind noch immer aktiv in dem kleinen Fischerort. Urlauber können hier beim Räuchern zusehen und den Frischen Räucherfisch kaufen. Mehrere kleine Restaurants bieten in Årsdale exzellenten Fisch an. Die Fischerhäuser schmiegen sich eng an den steilen Untergrund Bornholms Ostküste. Radfahrer müssen bei der Fahrt in den Ort umsichtig fahren, gute Bremsen sind ein Muss.

Karte Årsdale, Bornholm

Die Geschichte von Årsdale

aarsdale, bornholm
Fischrestaurant mit Räucherei in Årsdale

Wann der Fischerort gegründet wurde, ist nicht genau bekannt. Er fand die erste Erwähnung jedoch 1410. Zu diesem Zeitpunkt wurde erstmals schriftlich festgehalten, dass es den Ort gibt. Niedergeschrieben wurde die Information von Heringsfischern, die hier häufig Halt gemacht haben, um ihren Fang zwischen zu lagern. Die Einwohner haben sich schon immer selbst versorgt. Neben dem Fisch waren vor allem auch Kartoffeln eine Hauptnahrungsquelle, natürlich erst viel später ab dem 17. Jahrhundert. Sie wurden auf den umliegenden Feldern angebaut. Den urtümlichen Charakter hat sich Årsdale auch mit den kleinen Ferienhäusern bis heute erhalten. Auch wenn der Hafen gerne von Seglern als Anfahrtsort genutzt wird, überwiegt hier noch immer die Zahl der Fischerboote. Es ist immer wieder ein Erlebnis, die Fischerboote zu beobachten, wenn sie wieder in den Hafen kommen. Eine interessante Sehenswürdigkeit von Årsdale ist die Oren. Hierbei handelt es sich um eine Landspitze, die bis ins Meer hineinreicht. Die Oren ist bisher nicht bebaut und frei zugänglich. Die Fischer hängen hier ihre reparaturbedürftigen Netze auf und teeren sie auf der Landspitze. Urlauber können dabei zusehen.

Die Mühle von Årsdale

aarsdale, muehle, bornholm
Die Mühle von Årsdale

Das Wahrzeichen der Stadt ist eine große Windmühle. Sie steht oberhalb des Ortes an der Straße von Svaneke nach Nexø. Auf den ersten Blick sieht es aus, als hätte die holländische Mühle sich hierher verirrt. Die Mühle steht jedoch schon seit 1877 in Årsdale und ist nach wie vor aktiv. Besucher können hinein in die Mühle und dabei zusehen, wie Mehl entsteht. Doch in der Mühle gibt es noch mehr zu erleben. Hier befindet sich eine Steinschleiferei. In dieser Steinschleiferei werden Sandstein und Granit bearbeitet, die in der Umgebung rund um Årsdale zu finden sind. Hier entstehen glänzende Schmuckstücke, Uhren und andere schöne Dinge, die man im angeschlossenen Laden kaufen kann. Mehr ...

Eine eigene Kirche hat Årsdale zwar nicht, doch ein langer Weg führt vom Ort bis nach Ibsker, zur Ibskirche. Hier kommen jeden Sonntag die Einwohner der umliegenden Orte zusammen, um in die Kirche zu gehen. Natur pur bietet die Bucht vor Årsdale. Sie ist die Heimat vieler Seevögel, die hier brüten und leben. In der Bucht herrscht ein ständiges Kommen und Gehen von Vögeln, das sehr schön anzusehen ist.



Interessantes: Unterkünfte in Årsdale