Windmühle auf Bornholm
header

Mühlen auf Bornholm

Die dänische Ostseeinsel Bornholm ist eine "Mühleninsel". Seit dem frühen 17. Jahrhundert standen auf Bornholm ca. 125 Windmühlen und ca. 120 Wassermühlen. Dabei gab es ursprünglich mehr Wassermühlen, an fast jedem Bachlauf eine, deren Wasserräder auch anfangs horizontal eingebaut waren, bis sich mit der technischen Entwicklung der Holländer Windmühlen der Trend zu Beginn des 19. Jahrhunderts hin zu den Windmühlen änderte. Heute sind noch knapp 20 Mühlen auf Bornholm erhalten, von denen mehrere immernoch funktionstüchtig sind. Kullmanns Mølle in Gudhjem ist Dänemarks größte Windmühle und Årsdale Mølle die älteste noch aktive dänische Windmühle, die ununterbrochen in Betrieb war. Jedes Jahr findet am 3. Wochenende im Juni der Mølledag (Mühlentag) statt, an dem viele Mühlen für Besucher offen stehen, so auch auf Bornholm.

Übersichts-Karte der Mühlen (Windmühlen, Wassermühlen) auf Bornholm
Karte der Mühlen auf Bornholm (Klick zum vergrößern)

Geschichte der Bornholmer Mühlen

Die erste Windmühle auf Bornholm stammte aus der Zeit um 1500 und stand in der Nähe der Burg Hammershus. Anfänglich waren die Mühlen zum mahlen von Korn gebaut worden. Später jedoch ab ca. 1650, mit der einsetzenden industriellen Entwicklung, trieben sie Geräte und Maschinen anderer Berufszweige an. So konnte man Wasser pumpen, Sägen antreiben, Schmieden betreiben oder auch Pressen. Ein Beispiel dafür ist eine Pumpenmühle in der Nähe von Nexø aus dem späten 17. Jahrhundert. Stampen, südlich von Rønne verdankt seinen Namen einer Mühle in der Leinensamen gestampft und gepresst wurden. Die Nybro El-Mølle in Østerlars war ein mit Windenergie betriebener Elektrogenerator - die Energiewende fand auf Bornholm schon etwas früher statt. Heute sind es noch knapp 20 Mühlen, von denen manche noch in Betrieb sind. Diese Mühlen verteilen sich nicht gleichmäßig auf Bornholm, sondern sind gruppiert im Osten, Norden und Süden der Insel zu finden. Wind- und Wassermühlen, die zum großten Teil sehr gut erhalten sind, sind einige von Bornholms interessantesten Sehenswürdigkeiten. Neben der größten Mühle Dänemarks findet man auch die älteste Mühle des Landes und die einzige Mühle, in der noch Mehl gemahlen wird.

Windmühlen

Holländer Windmühlen

In der Mitte des 18. Jahrhunderts wurden auf Bornholm die holländischen Mühlen eingeführt, bei denen sich nicht der gesamte Körper der Mühle sondern nur die Mühlenhaube mit den daran angebrachten Flügeln im Wind dreht. Es gab Zeiten in denen sich fast 60 Holländer Mühlen auf der Insel Bornholm drehten. Die erste Holländer Windmühle dreht seine Flügel 1761 auf Bornholm, 1793 wurde die erste Holländer Windmühle in Rønne gebaut. Durch die Bauweise des drehbar gelagerten Kopfes konnten die Holländer Windmühlen grßer als die alten Bockwindmühlen gebaut werden und hatten mehr Platz für Technik und Maschinen. 12 Mühlen dieser Bauart sind auf der Insel heute noch zu finden. Dabei wird in der Bauweise unterschieden, ob der Körper der Mühle aus Stein gemauert wurde oder aus Holz gefertigt. Etwas kurios ist, dass eine der Bornholmer Windmühlen, die Nymølle aus Allinge, als dänischer Export heute im niedersächsischen Peine bei Hannover steht.

Die Windmühle in Årsdale auf Bornholm
Eine der schönsten Holländer Windmühlen auf Bornholm - Die Windmühle in Årsdale

Liste der Holländer Windmühlen auf Bornholm

- Agremølle (Reste) (Nyker, heute Antiquitätenhandel)
- Årsdale Mølle, Årsdale
- Bakkemøllen, Nexø
- Valsemøllen, Åkirkeby
- Kullmanns Mølle, Møllebakken in Gudhjem
- Kirkemøllen, Pedersker
- Kuremøllen, Østermarie
- Limensgade Mølle, Åker
- Myreagre Mølle, zwischen Åkirkeby und Nexø
- Røbro Mølle,
- Saxebro Mølle, Åker
- Stenby Mølle, Rø
- Svanemøllen, Svaneke

Kullmanns Mølle, Gudhjem

Am Møllebakken 4, hoch über der Stadt steht Gudhjems Wahrzeichen – die Holländer Windmühle Kullmanns Mølle. In Dänemarks größter Windmühle mit einer Spannweite von 38 Alen (historisches dänisches Längenmaß, 1 Alen/ Ellen = 0,6 m) und damit ca. 23 m wird kein Mehl mehr gemahlen. Kullmanns Mølle stammt aus dem Jahr 1893 und wurde von Matts Kullmann bebaut, der ihr auch seinen Namen vererbte. Zur selben Zeit entstanden in direkter Nachbarschaft ein Wohnhaus, eine Bäckerei und weitere Gebäude. Bis 1944 betrieb die Familie Kullmann die Mühle. Danach übernahm die Getreide-Firma Asmussen aus Kopenhagen die Mühle. 1962 drehten sich die Flügel das letzte Mal. Die gesamte Technik wurde entfernt und im Jahr 1965 verkaufte die Firma die Mühle. Später diente sie als Nachtclub und Keramikwerkstatt. Im Jahr 1993 wurde die Mühle restauriert und erhielt neue Flügel in der heutigen Größe. Historische Quellen sprechen von einer Originalspannweite von 36 Alen. 1998 wurden weitere Teile wie das Dach erneuert. Nachdem die Mühle im Jahr 2009 restauriert wurde war dort ein Cafe, eine Wein- und Spezialitätenhandlung, sowie ein Ausstellungsraum untergebracht. Zur Zeit ist die Mühle leider wieder ungenutzt.

Kullmanns Mølle, Gudhjem - die größte Mühle Dänemarks
Kullmanns Mølle, Gudhjem - die größte Windmühle Dänemarks

Kullmanns Mølle
Møllebakken 4
3760 Gudhjem, Bornholm
Dänemark

Årsdale Mølle

Unter den Holländer Windmühlen ist die Årsdale Mølle aus dem Jahr 1877 die ungekrönte Königin. Sie steht im Fischerdorf Årsdale an der Ostküste Bornholms und ist die einzige Mühle in Dänemark, die seit ihrer Errichtung ununterbrochen in Betrieb ist und in der heute noch Getreide gemahlen wird. 1877 errichtete Müller Mikkelsen die Mühle aus Backstein und die umstehenden Häuser. 1880 gesellte sich eine Bäckerei dazu. Diese wurde aber bereits 1900 wieder geschlossen. 1904 wurde ein Lagerhaus dazugebaut. Im Jahr 1919, als John Mikkelsen die Mühle von seinem Vater übernahm, wurde sie zum ersten Mal modernisiert. Im Jahr 1956 wiederum übernahm sein Sohn Anthon Mikkelsen die Mühle von seinem Vater. Seit 1959 steht die Årsdale Mølle, die von innen besichtigt werden kann und in der frisches Mehl zum Kauf angeboten wird, unter Denkmalschutz. Ob die gute Tradition der Müllerei in der Familie Mikkelsen weiter gepflegt wird, ist ungewiss. Trotzdem läuft die Mühle noch immer. Bei der Besichtigung kann man sich auch ein informatives Video über die Mühle anschauen.

Årsdale Mølle - größte aktive Getreidemühle Dänemarks
Årsdale Mølle

Geöffnet täglich: 10.00 bis 17.00 Uhr

Årsdale Mølle
Gaden 44
Aarsdale
DK - 3740 Svaneke, Bornholm
Dänemark

Kirkemøllen, Pedersker

Die Kirkemølle südlich von Pedersker steht gut sichtbar am Søndre Landvej. Sie ist die einzige noch existierende Steinmühle Bornholms. Sie wurde aus lokalem Sandstein errichtet und ist damit eine Besonderheit Bornholmer Mühlengeschichte. Die Holländermühle heißt Kirchenmühle, da sie unweit der Pederskirke steht. Gebaut wurde sie im Jahr 1861 als Ersatz für eine alte Bockwindmühle, die nach 150 Jahren Dienst abgerissen wurde. Die ehemaligen Segelflügel wurden 1899 durch die typischen selbstregulierenden Holzflügel. Bis 1908 wurde die Mühle per Hand in den Wind gedreht. Dann wurde sie um- und ausgebaut und erhielt ihre heutige Gestalt inkl. der Windrose. Im Inneren besitzt die Mühle 4 Etagen. Von 1867 bis 1959 gehörte die Mühle in vier Generationen der Familie Marker. Seit 1969 verfiel die Mühle bis 1978 Pedersker und der Eigentümer mit der Restaurierung begannen. Diese dauerte bis 1982. Poul Erik Munk hat als Vertreter des Fördervereins im Jahr 1996 ein Buch über die Mühle verfasst. Dort schreibt er auch, dass die Mühle früher auch "Kro Mølle" hieß, da im 19. und zu Beginn des 20. Jahrhunderts neben der Bäckerei an der Mühle auch ein Gatshaus betrieben wurde.

Kirkemøllen bei Pedersker auf Bornholm
Kirkemøllen bei Pedersker

Kirke Mølle
Søndre Landevej 208
Pedersker
DK - 3720 Aakirkeby, Bornholm
Dänemark

Myreagre Mølle

Die Myreagre Mølle liegt direkt an der Straße von Aakirkeby nach Nexø und ist ein beliebtes Fotomotiv. Von außen hat sie eine achteckige Form, innen ist sie rund. Auch die Myreagre Mølle ist aus lokalem Sandstein gebaut, jedoch in anderer Bauweise als die Kirkemølle. Die Mühle steht frei auf einem Feld das zu einem Bauernhof gehört auf dem auch eine Bäckerei betrieben wurde. Der Vater des heutigen Besitzers kaufte die Mühle 1913, modernisierte sie 1921 und gründete 1925 die Bäckerei. 1940 übernahm der heutige Besitzer die Mühle. 1962 wurde die Bäckerei geschlossen und 1970 stellte auch die Mühle den regulären Betrieb ein. 1982 und 1987 wurden Erneuerungen an der Mühle vorgenommen doch leider verfällt die sie nun langsam, da der Eigentümer nicht für ihren Erhalt sorgen kann.

Myreagre Mølle, Bornholm
Myreagre Mølle

Myreagre Mølle
Nexøvej 26
DK - 3720 Aakirkeby, Bornholm
Dänemark

Valsemøllen

Die Valsemølle steht auf einem Felsen südlich von Aakirkeby. Sie ist nicht gut zu sehen, da sie sich heute im Innenhof einer modernen Mühlenanlage befindet, die immernoch Mehl herstellt. Die Valsmølle hat einen achteckigen Rumpf und wurde im Jahr 1867 als Ersatz für eine alte Bockwindmühle errichtet. Bis 1920 wurde die Mühle aufgrund ihrer Lage im Ort auch südliche Mühle genannt. Als Müller Jespersen die Mühle 1920 kaufte, wurde sie in Valsemøllen Victoria umbenannt, bevor sie ab 1929 nur noch Valsemøllen hieß. Seit 1950 ist die Windmühle nicht mehr im Einsatz. Im Jahr 1976 zerstörte ein Feuer große Teile der Windmühle und der umliegenden Gebäude. Doch wegen ihrer großen plakativen Bedeutung für die Mühle, wurde sie wieder restauriert.

Valsemøllen in Aakirkeby auf Bornholm
Valsemøllen in Aakirkeby

Valsemøllen
Møllebakken 5
DK - 3720 Aakirkeby, Bornholm
Dänemark

Saxebro Mølle

Saxebro Mølle liegt nördlich von Boderne direkt an der Straße von Rønne nach Snogebæk. Auch sie ist eine frei stehende Holländer Windmühle mit angeschlossenem Hof und ehemaliger Bäckerei. Die Bäckerei genoss einen fabelhaften Ruf. Sie wurde auch königliche Bäckerei genannt, weil sie Tortenböden für u.a. das dänische Königshaus lieferte. Auch die im Holzofen gebackenen Brote waren sehr beliebt. Das Mühlengebäude ist fast Baugleich mit der Limensgade und Myreagre Mølle - achteckige Außenform, runde Innenform, Material Sandstein. Zur selben Zeit wie die Mühle wurden auch das Wohnhaus und die Bäckerei errichtet. Die Mühle war bis 1958 in Betrieb, als ein Sturm die Flügel schwer beschädigt hatte. Im Jahr 1986 wurde schließlich auch die Bäckerei geschlossen. Es ist geplant die Mühle mit Hilfe von Sponsoren zu rekonstruieren.

Saxebro Mølle auf Bornholm
Saxebro Mølle

Saxebro Mølle
Søndre Landevej 55
DK - 3720 Aakirkeby, Bornholm
Dänemark

Bakkemøllen, Nexø

Auch die Bakkemølle in Nexø ist eine achteckige Steinmühle. Sie wurde 1871 gebaut und wurde mit Flügeln bis 1970 betrieben, bevor 1982 auch der elektrische Betrieb eingestellt wurde. 1984 wurde die Mühle verkauft und von den Eigentümern zum Wohnraum umgebaut. Dabei ist leider die gesamte Mühlentechnik verloren gegangen. Einzig die Mühlsteine sind noch an der Mühle zu sehen. Seit einigen Jahren ist die Mühle gelb gestrichen, was keinen historischen Bezug hat.

Bakkemøllen in Nexø auf Bornholm
Bakkemøllen, Nexø

Bakkemøllen
Højbovej 4
DK - 3730 Nexø, Bornholm
Dänemark

Stenby Mølle

Die Stenby Mølle bei Rø ist Bornholms älteste erhaltene Holländer Windmühle. Sie ist aus Holz gebaut und vergleichsweise klein. Gebaut wurde sie im Jahr 1857. 1898 wechselte der Eigentümer der Mühle. Daraufhin wurde sie modernisiert und verschiedene Elemente ausgetauscht. 1914 gesellte sich eine eigene Bäckerei zur Mühle, die aber bereits 1930 wieder schloss. In den späten 1959er Jahren wurden dann alle Maschinenelemente ausgebaut. Danach wurde mehrfach versucht die Mühle wieder zu rekonstruieren. Bei Rekonstruktionsarbeiten wurde dann in Kooperation des Eigentümers und Bornholms Museum der Mühlenkopf entfernt, das Gehäuse aber erneuert. Ein provisorisches Dach schützt vor eindringendem Regen. Die Mühle wartet seit dem auf einen neuen Kopf und neue Flügel.

Stenby Mølle Spellingevej 1, Rø
DK - 3760 Gudhjem, Bornholm
Dänemark

Svanemøllen, Svaneke

Die Svanemølle steht oberhalb von Svaneke nahe der Straße von Svaneke nach Østermarie. Es ist eine Holländer Mühle aus Holz ähnlicher Bauart wie die nicht weit entfernt stehende Kuremøllen. Die Svanenmølle ist eine der am besten erhaltenen Mühlen Bornholms. Im Jahr 1855 fanden sich 10 Bürger in Svaneke und Ibsker mit dem Ziel zusammen, eine Holländer Windmühle zu errichten. Zu dieser Zeit gab es zwar eine Überangebot an Mühlen in der Gegend, es handelte sich aber um Bockwindmühlen, meistens in schlechtem Zustand. Einzig Bech Mølle war in gutem Zustand. Der Verein kaufte ein Grundstück von 3.000 m² im Norden von Svaneke. Der Mühlenbauer Christian Sommer wurde 1856 mit dem Bau der Mühle beauftragt. 1861 wurde die Mühle an Hans Kofoed verkauft, der sie ausbaute. 1885 übernahm sein Sohn, der die Mühle 1895 um eine Bäckerei erweiterte. Mühle und Bäckerei wurden bis in die 1950er Jahre betrieben. Dann war die Mühle vom Abriss bedroht und wurde 1958 von einer Trägergemeinschaft aus Svaneke übernommen und 1960 restauriert. Aktuell wurde die Mühle aufwändig restauriert und befindet sich in einem top Zustand.

Svanemøllen in Svaneke auf Bornholm
Svanemøllen in Svaneke

Svanemøllen
Nørrevang 9C
DK - 3740 Svaneke, Bornholm
Dänemark

Kuremøllen, Østermarie

Kuremøllen liegt auch an der Straße von Svaneke nach Østermarie und ist fast baugleich mit Svanemøllen. Das liegt daran, dass sie den selben Erbauer haben. Auch Kuremøllen wurde von Christian Sommer gebaut, mit dem Unterschied, dass ihm Kuremøllen auch gehörte. Im Jahr 1900 übernahm Sohn Emil Sommer die Mühle und medernisierte sie. 1912 wird neben der Mühle eine Bäckerei gegründet. Einige Erneuerungen und Modernisierungen folgten in den 1930er und 1940er Jahren. Anfang der 1950 wurde der Mühlenbetrieb eingestellt. Die Bäckerei hingegen wurde bis 1976 weitergeführt. Daraufhin wurde ein Verein der Freunde der Kuremølle ins Leben gerufen, der sich die Sanierung der Mühle auf die Fahnen geschrieben hatte. Durch die Arbeit des Vereines ist es gelungen, die Mühle in gutem Zustand und vor allem funktionsfähig zu halten. Im Sommer ist die Mühle zeitweise geöffnet.

Kuremøllen in Østermarie auf Bornholm
Kuremøllen, Østermarie

Kuremøllen
Svanekevej 65, Østermarie
DK - 3740 Svaneke, Bornholm Dänemark

Røbro Mølle

Die Røbro Mølle in der Nähe von Rø in Nordbornholm ist die jüngste erhaltene Holzwindmühle Bornholms. Ihr Baujahr ist 1895. 1906 und 1915 wurde die Mühle von ihrem neuen Besitzer modernisiert. Die Technik aus dieser Zeit ist bis heute erhalten geblieben. Die Flügel wurden 1949 erneuert, bevor sie 1970 entfernt wurden. Danach verviel die Mühle. Ihr aktueller Besitzer versucht die größten Beschädigungen zu beheben und den Zustand der Mühle zu verbessern. Aufgrund ihrer Bauart und des Standortes ist die Røbro Mølle ein wichtiger Bestandteil der Mühlenhistorie Bornholms.

Røbro Mølle
Brommevej 1, Rø
DK - 3760 Gudhjem, Bornholm
Dänemark

Von Mühlen Bakkemøllen (Olsker), Bymøllen (Rutsker), Strandmøllen (Pedersker/ Sømarken) und Bjørnemølle (Klemensker) gibt es nur noch einige Reste zu sehen.


Bockwindmühlen

Im 16. Jahrhundert wurde die Bockwindmühle, eine Mühle, bei welcher der gesamte Körper, der auf einem dicken Pfahl stehenden Mühle, mit Hilfe der Hebelwirkung in den Wind gedreht wurde, auf Bornholm eingeführt. Von diesem Mühlentyp, welches der älteste in Europa ist, sind noch drei auf Bornholm betriebsfähig: Bechs Mølle oberhalb von Svaneke, welche die älteste Windmühle in ganz Dänemark ist, Egeby Mølle und Tejn Mølle. Egeby Mølle steht am Nexøvej, also der Straße von Rønne nach Nexø, zwischen Aakirkeby und Nexø an der Kreuzung nach Østermarie. Diese Mühle wurde im Jahr 1787 errichtet und sieben Jahre später umgebaut. Bis 1920 war sie aktiv in Nutzung. 1934 wurde sie restauriert und seit dem gepflegt. Tejn Mølle (auch Melsted Mølle) wurde vor 200 Jahren gebaut und steht auch unter Denkmalschutz. Mit ihrer exponierten Lage hoch über Melsted ist diese Mühle ein beliebtes Ausflugsziel. Von dort aus hat man eine wunderbare Sicht über die Ostsee und an klaren Tagen bis zu den Inseln von Christiansø.

Liste der Bockwindmühlen auf Bornholm

- Bechs Mølle/ Stubmølle, Svaneke
- Egeby Mølle, Åker
- Tejn-/ Melsted Mølle, Melsted

Bech Mølle/ Stubmølle, Svaneke

Die Bech Mühle oder ehemals Stubmølle ist eine Bockwindmühle, die am nördlichen Ortsausgang von Svaneke steht. Sie ist nicht nur die größte der drei verbliebenen Bornholmer Bockwindmühlen, sie ist auch die größte Bockwindmühle Dänemarks. Den Namen hat die Mühle von H.B. Bech, der sie im Jahr 1814 kaufte. Damals war die Mühle schon fast 200 Jahre alt. 1857 wurde die Mühle ausgebaut und es kamen ein Wohnhaus und die Bäckerei dazu. Gebaut wurde die Bech-Mühle im Jahr 1629. Später folgten mehrere Umbauten, so 1737 und 1866. Zu diesem Zeitpunkt wurde die Mühle wegen einer Straßenverlegung komplett abgebaut und bewegt. Beim Wiederaufbau wurden Teile ausgewechselt und die gesamte Mühle etwas vergrößert. Drei Generationen ist die Mühle in Bechs Familienbesitz gewesen bis sie 1928 den Betrieb einstellte. Seit dem wurde sie vom Bornholmer Förderverein betreut. 1960 wurde sie erneut umfangreich restauriert. 1975 übernahm ein Förderkreis aus Svaneke die Erhaltung der Mühle. Nachdem 2004 und 2007 wieder einige Teile ersetzt wurden präsentiert sich Bech Mølle heute in einem fantastischen Zustand. Viele der Balken im Inneren der Mühle sind Originale und mit Jahreszahlen versehen. Sie haben einen großen antiquarischen Wert.

Bech Mølle oberhalb von Svaneke auf Bornholm
Bech Mølle oberhalb von Svaneke

Bech Mølle
Møllebakken 13
DK - 3740 Svaneke, Bornholm
Dänemark

Egeby Mølle

Die Egeby Mølle zwischen Bodilsker und Aakirkeby ist die wohl charakteristischste der drei verbliebenen Bockwindmühlen auf Bornholm. Das Baujahr der Mühle ist 1787. Berichtet wird aber von Bauarbeiten an der Mühle im Jahr 1794. Damals wurde sie wahrscheinlich nach einem Blitzeinschlag versetzt und erneuert. Früher gehörte ein Fachwerkhaus zur Mühle. Bis ins Jahr 1920 war die Egeby Mølle in Betrieb. 1935 kaufte der Bornholmer Verband ide Mühle und pflegt und restauriert sie seit dem. In den 50er und 60er Jahren wurden viele Teile ersetzt, trotzdem konnten viele Originalteile wie die Mühlsteine erhalten werden. Nach schweren Sturmschäden wurden 1987 die Flügel demontiert. In den Jahren 1996 - 1999 folgte eine erneute umfangreiche Restauration. Bei diesen Arbeiten entdeckte man, dass die Originalmühle 0,3 m schmaler gewesen sein musste und wahrscheinlich bei den Umbauten 1794 ihre heutigen Maße erhielt. Heute ist die Mühle dank der guten Pflege voll einsatzbereit.

Egeby Mølle, Bornholm
Die Bockwindmühle Egeby Mølle

Besitzer:
1. Hans Peter Hiorth 1800
2. Ole Hansen Holm 1825
3. Jens Michelsen1834
4. Anker Jensen 1838
5. Rasmus Ibsen 1840
6. Morten Hansen 1845-1849
7. Jens Jensen Lund 1855
8. Karl Peter Aufgrund 1870, 1880
9. Mathias Peder Madsen gekauft 12/6 1906
10. Verband Bornholm 1935

Egeby Mølle
Nexøvej 74 A.
DK - 3720 Aakirkeby, Bornholm
Dänemark

Melsted Mølle (Tejn Mølle)

Die Melsted Mølle steht auf einem Feld in Melsted oberhalb des Landwirtschaftsmuseums Melstedgaard, einem Besuchermagneten, der jährlich 30.000 Interessierte anzieht. Die braune Bockwindmühle ist auch als Tejn-Mølle bekannt. Der Grund ist ganz einfach, die Mühle stand nicht schon immer am heutigen Ort - sie hat eine whre Odyssey hinter sich. Gebaut wurde sie um 1800 in Årsballe im Zentrum Bornholms. 1850 wurde sie dort durche eine Holländer Windmühle ersetzt. Diese brannte aber im Jahr 1946 ab. Die Bockwindmühle wurde 1850 vom Müller Jørgensen auf dem Hügel von Tejn an der Nordostküste Bornholms wieder aufgebaut. Sein Nachfolger Peter Mikkelsen erneuerte 1882 ein für die damalige Zeit neuwertiges rundes Fundament unter der Mühle, um sie besser im Wind positionieren zu können. Seit 1941 ist die Mühle nach dem Tod von Müller Mikkelsen im Besitz des Bornholmer Fördervereins. Dieser betrieb und erhielt die Mühle seit dem. Leider verfiel sie zusenhens und es enstand der Gedanke, sie von Bornholms Museum zu betreiben. Im Jahr 2006 wurde die Mühle erneut versetzt, diesmal nach Melsted, in die Nähe von Bornholms Landwirtschaftsmuseum. Dort wird sie seit dem betrieben. Damit ist die Mühle eine der wenigen noch immer in Betrieb befindlichen Mühlen Bornholms. Durch die Nähe zum Landwirtschaftsmuseum kann die Mühle gut zur Herstellung von Futter für die Tiere des Hofes genutzt werden. Aktuell ist die Pflege der Mühle aber in ungewissen Händen.

Die Melsted Mølle auf Bornholm
Die Melsted Mølle

Melsted Mølle
Viggo Kuresvej 1
DK-3760 Gudhjem, Bornholm
Dänemark

Wassermühlen (Vandmøller)

Vor Jahrhunderten gehörten zu vielen Höfen, die sich entlang der Wasserläufe befanden, kleine Wassermühlen und da die Müllerei zu diesen Zeiten ein gängiges Gewerbe war, gab es sehr viele dieser Wassermühlen auf der Insel. Weit verbreitet waren Horizontalmühlen, die auch Platschen-Mühlen genannt wurden. Bei dieser Mühlenart war das Rad waagerecht angebracht und es wurde mit direkter Kraftübertragung gearbeitet. Die Platschen-Mühlen wurden nach und nach durch die auch heute noch üblichen größeren Wassermühlen verdrängt, deren Treibrad senkrecht angebracht ist und eine waagerechte Achse hat. Im angeschlossenen Wassermühlhaus wurde dann über ein Getriebe die Kraft genutzt. Dieses Wasser-Mühlhaus war meistens ein 3 - 4 Fach Fachwerkhaus mit Strohdach. Laut einer Mitteilung des "Foreningen Bornholm", die im Jahr 1939 veröffentlicht wurde, waren zu diesem Zeitpunkt alle Wassermühlen auf der Insel verfallen, doch von einigen waren noch Reste vorhanden. Neben der Vang Wassermühle an der Westküste Bornholms existieren heute noch die beiden Wassermühlen Slusegårds Wassermühle und Ågårds Wassermühle. An vielen Bachläufen kann man noch Reste von Wassermühlen finden. Keine historische Wassermühle, aber einen gelungenen Nachbau findet man in Bornholms Mittelalterzentrum.

Liste aller Wassermühlen auf Bornholm

- Ågårds Vandmølle, Pedersker
- Slusegårds Vandmølle, Sømarken
- Vang Vandmølle, Vang
- Wassermühle in Bornholms Mittelalterzentrum (historischer Nachbau)

Slusegårds Wassermühle

Slusegårds Wassermühle findet man nicht weit vom Strand und Hafen von Sømarken entfernt in Bornholms Süden. Auch von der Straße von Dueodde nach Pedersker ist Slusegårds Wassermühle nur wenige Schritte entfernt. Die Mühle liegt am Flüsschen Øle Å mit Mühlenteich, angeschlossenem Forellenteich und verschiedenen Stau- und Wehranlagen. Der Forellenteich wird mit frischem Wasser aus einer nahen Quelle versorgt. Die Mühle stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert, während der nahe Hof Slusegård später entstand. Die Mühle wurde vorwiegend zum mahlen von Getreide genutzt aber auch zum sägen von Holz. Das Mühlenhaus ist ein Reetgedecktes Fachwerkhaus. Die Gebäude und der Mühlenteich wurden, nach einem Inhaberwechsel 1949 in den 1950er und 60er Jahren in Zusammenarbeit mit Bornholms Museum restauriert. Seit 1989 besitzt die Mühle ein neues Mahlwerk und ist voll funktionsfähig. Die Slusegård Wassermühle und der Mühlenteich stehen unter Denkmalschutz, das sie umgebende Land unter Naturschutz. Mehr ...

Slusegårds Wassermühle auf Bornholm
Slusegårds Wassermühle

Vang Wassermühle

Am besten erhalten war die aus dem Jahr 1811 stammende Vang Wassermühle, die bis 1905 am Ringe Bach betrieben wurde und bereits 1927 wieder instandgesetzt und unter Denkmalschutz gestellt wurde. 1931 wurden die Mühle und Wohngebäude verkauft. 1968 bekundete "Foreningen Bornholm" Interesse am Kauf und wurde sich schnell mit dem damaligen Besitzer Karl Finne einig. 1969 wurde die Wassermüle volständig von Bornholms Museum übernommen. 1978 war die Vang Wassermühle die einzige funktionstüchtige Wassermühle Bornholms. Im Jahre 1986 wurde die Wassermühle innen und außen unter Leitung von Bornholms Museum komplett renoviert. Die letzte umfassende Restaurierung fand 2010/ 2011 statt. Die Stroh gedeckte Mühle ist in den steilen Berg gebaut und in dieser Art recht selten. Im früheren System gehörten fünf unterschiedliche Mühlenteiche zum Mühlenbach. Da hier Mais gemahlen wurde, welches einen starken und kontinuierlichen Wasserzufluss benötigt, kann die Mühle zur Zeit nicht regulär betrieben werden.

Wassermühle bei Vang auf Bornholm
Wassermühle bei Vang

Ågårds Wassermühle

Ågårds Wassermühle liegt etwas versteckter nord-östlich von Pedersker am Eingang zu einem Bauernhof an dem kleinen Bach Øle Å mit Mühlenteich.
Die bestehende Mühle ist typisch für eine Art kleiner Wassermühlen und ist aus Teilen einer früheren Mühle gebaut worden und stammt aus dem frühen 18. Jahrhundert.
Seit 1958 ist sie nicht mehr in Betrieb, wird aber samt Mühlenteich gepflegt und instand gehalten. Eine Schleuse regelte den Wasserzufluss zur Mühle.

Ågårds Wassermühle bei Pedersker auf Bornholm
Ågårds Wassermühle bei Pedersker




Mühlentag 2015

Der Mølledag 2015 findet am 21.Juni statt. Dazu sind folgende Mühlen für Besucher geöffnet:
- Årsdale Mølle
- Svanemølle
- Bechs Mølle
- Melstedgård Mølle
- Egeby Mølle
- Kuremøllen in Østermarie
- Kirkemølle Pedersker
- Wassermühle in Vang
- Slusegård Wassermühle

Bilder der Mühlen auf Bornholm

Myreagre Mølle, Bornholm
Myreagre Mølle

Myreagre Mølle, Bornholm
Myreagre Mølle

Myreagre Mølle, Bornholm
Myreagre Mølle

Myreagre Mølle, Bornholm
Myreagre Mølle

Bech Mølle, Svaneke
Bech Mølle, Svaneke

Bech Mølle, Svaneke
Bech Mølle, Svaneke





Interessantes: Sehenswürdigkeiten auf Bornholm