Fähre nach Bornholm

Fähren nach Bornholm


Es gibt mehrere PKW-Fähren nach Bornholm - von Sassnitz auf der Insel Rügen, von Køge auf der dänischen Insel Seeland und von Ystad in Südschweden (Reederei Bornholmslinjen). Alle diese Fähren fahren nach Rønne, der kleinen Inselhauptstadt Bornholms. Vom polnischen Kolobrzeg (Kolberg) setzt regelmäßig eine Personenfähre (Kolberger Pasagierflotte KZP) nach Nexø an Bornholms Ostküste über. Die Fährlinie von Swinoujscie (Swinemünde) in Polen der Reederei TT-Line steht ab 2019 nicht mehr zur Verfügung.

Fähren nach Bornholm

ACHTUNG: Aktuell kann es zu Ausweiskontrollen bei der Einreise nach Dänemark kommen. Bitte denken Sie an gültige Ausweisdokumente bei der Nutzung der Fähren nach Bornholm !

Fährlinien nach Bornholm

Zwar hat Bornholm auch einen kleinen Flughafen, wichtigstes Transportmittel zur Anreise nach Bornholm sind aber trotzdem die Fähren. Rønne hat den größten Fährhafen Bornholms. Hier legen die Fähren von Bornholmslinjen an, die die Insel mit dem schwedischen Ystad (Fahrzeit ca. 2,5 h), dem dänischen Køge (Fahrzeit ca. 6 h) und dem deutschen Hafen Sassnitz (Fahrzeit ca. 3,5 h) auf der Insel Rügen verbinden.




BornholmsLinjen - Fährgesellschaft auf den Routen nach Bornholm

Seit dem Herbst 2018 fährt BornholmsLinjen (www.bornholmslinjen.de) auf den Ostseerouten nach Bornholm und löst damit die historischen BornholmerFaergen (ehem. Bornholms Trafikken) ab. Eine Neuerung ist der ganzjährige Betrieb der Linie Sassnitz - R&ouslash;nne.

Fähre, Rønne, Bornholm

Eine Schnellfähre aus Ystad fährt in den Hafen von Rønne ein

Fähre Swinoujscie - Rønne - Swinoujscie

In den Jahren 2017 und 2018 bediente auch TT-Line den Bornholmer Fährbetrieb in der Hauptsaison vom polnischen Swinoujscie aus. Für Urlauber aus dem Osten Deutschlands war das eine gute Alternative, da sie teilweise einen kürzeren Anfahrtsweg haben. Die Strecke durch Polen ist bis zum Hafen gut ausgebaut, teilweise sogar Autobahn und Schnellstraße. Zur Saison 2019 wurde dieser Service eingestellt.

Fährverbindungen nach Bornholm

Fähre Sassnitz/ Mukran (Deutschland) - Rønne (Bornholm)

Linie: Bornholmslinjen (www.bornholmslinjen.de)
Reisedauer (1 Fahrt): Fähre 3,5h
Fahrten Hauptsaison (täglich): 1-2
Fahrten Nebensaison (wöchendlich): 3-4

Fähre Ystad (Schweden) - Rønne (Bornholm)

Linie: Bornholmslinjen
Reisedauer (1 Fahrt): Schnellfähre 80 Minuten/ Fähre 2,5h
Fahrten Hauptsaison (täglich): 8
Fahrten Nebensaison (täglich): 4

Fähre Køge (Dänemark) - Rønne (Bornholm)

Linie: Bornholmslinjen
Reisedauer (1 Fahrt): ca. 6-6,5h
Fahrten Hauptsaison (täglich): 1
Fahrten Nebensaison (täglich): 1

Fähre Swinoujscie (Polen) - Rønne (Bornholm) - eingestellt

Linie: TT-Line
Reisedauer (1 Fahrt): 5h
Fahrten wöchendl. (Hauptsaison): -
Fahrten wöchendl. (Nebensaison): -

Fähre Kolobrzeg (Polen) - Nexø (Bornholm)

Fahrplan: hier
Linie: KZP Kolberger Passagierflotte (www.kzp.kolobrzeg.pl)
Reisedauer (1 Fahrt): Fähre 4,5h
Fahrten wöchendl. (April - Oktober): 1 - 5

Fähre Simrishamn (Schweden) - Allinge (Bornholm) - eingestellt

Linie: Bornholm Express
Reisedauer (1 Fahrt): Schnellfähre 1h
Fahrten wöchendl. (Hauptsaison): -
Fahrten wöchendl. (Nebensaison): -

Die Preise der Fähren nach Bornholm variieren sehr auf Grund der Größe der Fahrzeuge und der Anzahl der Insassen. Bei Eingabe ihrer Daten in die Fährensuche wird Ihnen vor Buchungsabschluss der Fahrtpreis angezeigt. Teilweise sind bestimmte Wochentage günstiger als andere, so dass ein Ausweichen auf einen nahen Termin Geld sparen kann.

Fähre, Hammerodde, Sassnitz, Bornholm

Die Hammerodde von BornholmerFærgen im Hafen von Rønne

Fähre Bornholm - Christiansø

Östlich von Bornholm liegen die Erbseninseln. Besonders für Tagesausflüge von Bornholm ist die Festungsinsel Christiansø interessant. Dort findet man eine ganz einzigartige Atmosphäre, die scheint seit 300 Jahren still zu stehen. Die Reederei Christiansøfahrten befährt die Route von Gudhjem nach Christiansø in der Zeit vom 20.04. - 20.10. täglich, in der Hauptsaison vier Mal am Tag. Für die Überfahrt nach Christiansø benötight die MS Ertholm 55 Minuten. Die Tickets kann man direkt im Hafen von Gudhjem kaufen.

MS Ertholm, Gudhjem, Fähre, Christiansø, Bornholm

MS Ertholm im Hafen von Gudhjem

Gudhjem - Christiansø

Linie: Christiansøfarten (www.christiansoefarten.dk)
Reisedauer (1 Fahrt): 55 Minuten
Fahrten Hauptsaison (täglich): 3 - 4
Fahrten Nebensaison (täglich): 1

Fahrplan 2019

Fahrplan 2019 (PDF) Bonholm - ChristiansøFahrplan 2019 (PDF) Bonholm - Christiansø


Bornholmer Fährenschiffe

Auf den Strecken zur Insel Bornholm sind zur Zeit 4 Fähren im Einsatz: Express 1, Max, Hammershus (alle Molslinjen) sowie die Personenfähre Jantar (KZP Kolberger Passagierflotte). Die Povl Anker wird aktuell umgebaut und wird in Zukunft auch wieder zum Einsatz kommen.

Molslinjen/ Bornholmslinjen

Im Jahr 2018 übernahm die Fährgesellschaft Molslinjen über eine staatliche Ausschreibung die Rechte zum Betrieb aller Fährlinien zur Insel Bornholm, die vormals von BornholmerFærgen betrieben wurden. Damit löste sie die Fährgesellschaft ab, die 150 Jahre lang diese Aufgaben übernommen hatte. Molslinjen gründete dazu die Linie "Bornholmslinjen".

Express 1 (Katamaran-Schnellfähre)

Die Express 1 ist eine der größten Schnellfähren der Welt. Der Katamaran ist Teil einer ganz Neuen Fährengeneration in Bezug auf Geschwindigkeit und Komfort. Zur Ausstattung gehören ein Restaurant und ein Bistro. Die Express 1 wurde in einer Australischen Werft gebaut und befährt aktuell die Linie Ystad - Rønne.

Technische Daten
Länge: 112,6 m
Breite: 30,50 m
Leistung: 36.000 kW
Geschwindigkeit: max. 40 kn (75 km/h)

Max (Katamaran-Schnellfähre)

Mit ca. 80 km/h Höchstgeschwindigkeit ist die Max die schnellste Fähre von Bornholmslinjen. Die Fähre verfügt über ein Bordrestaurant und ein Cafe. Der Passagierbereich ist in zwei Etagen aufgeteilt. Auch die Max wurde in einer Australischen Werft gebaut und befährt aktuell die Linie Ystad - Rønne.

Technische Daten
Länge: 91,30 m
Breite: 26,00 m
Leistung: 28.000 kW
Geschwindigkeit: max. 42 kn (78 km/h)

Hammershus

Die Hammershus ist eine, in einer finnischen Werft, neu gebaute Kombi-Fähre - eine Kombination aus Passagier- und Frachtfähre. Sie wurde direkt für den Betrieb auf der Ostsee optimiert und befährt die Strecken Køge - Rønne und Sassnitz - Rønne.

Povl Anker (Ro-Pax Fähre)

Die Povl Anker ist die dienstälteste der Bornholmer Fähren. Sie ist seit 1978 auf den verschiedenen Routen zur Insel Bornholm unterwegs. Die Povl Anker ist eine RoPax-Fähre zum Transport von PKW, LKW und Passagieren. Sie wurde 1977 in einer Werft in Aalborg mit einem baugleichen Schwesterschiff, der Jens Kofoed, gebaut. Die Jens Kofoed fuhr in den Jahren 1978 - 2005 im Dienste von BornholmsTrafikken auf den Routen nach Bornholm. In den Jahren 2000 - 2001 wurde das Schiff im polnischen Gdansk umgebaut und modernisiert. Den Namen Povl Anker erhielt das Schiff vom bornholmer Freiheitskämpfer Povl Hansen Anker.

Technische Daten
Länge: 121,10 m
Breite: 24,50 m
Tiefgang: max. 5,25 m
Leistung: 9.173 kW (12 .472 PS)
Geschwindigkeit: max. 20 kn (37 km/h)
Passagiere: 1.500
Fahrzeuge: 262 PKW

BornholmerFærgen

Im Jahr 1866 wurde die Reederei als Dampfschifffahrtsgesellschaft Bornholms gegründet. Die private Aktiengesellschaft wurde 1973 vom Staat übernommen. Von 2005 - 2010 hieß die Fährgesellschaft offiziell BornholmsTrafikken. 2010 wurde der Name BornholmsTrafikken in BornholmerFærgen umbenannt. Im Einsatz für die Reederei BornholmerFærgen waren folgende Fähren: die Schnellfähren Leonora Christina und Villum Clausen, die Povl Anker und die Hammerodde Die wichtigsten Verbindungen sind dabei jeweils von Sassnitz, Køge und Ystad nach Rønne. Diese werden von der Fährgesellschaft BornholmerFærgen befahren.

Leonora Christina (Katamaran-Schnellfähre)

Die Leonora Christina war in den Jahren 2011 - 2018 im Dienste der Reederei BornholmerFærgen. Sie wurde in den Jahren 2010 - 2011 in einer australischen Werft in Perth gebaut. Der Katamaran verkehrte auf der Route Ystad - Rønne und bewältigt die Strecke in nur 80 Minuten. Den Namen hat das Schiff von der berühmtesten Gefängnisinsassin der bornholmer Burg Hammershus. Leonora Christina Ulfeldt (1621-1698) war die Tochter des dänischen Königs Christian IV. An Bord der Leonora Christina gab es drei Fahrzeug- und zwei Passagierdecks, Kinderspielplätze, eine Bar, ein Restaurant und Geschäfte.

Technische Daten
Länge: 102,6 m
Breite: 27,5 m
Tiefgang: max. 8,5 m
Leistung: 36.400 kW (49.490 PS)
Geschwindigkeit: max. 40,0 kn (74 km/h)
Passagiere: 1.400
Fahrzeuge: 357 PKW

Villum Clausen (Katamaran-Schnellfähre)

Die Villum Clausen war das Schwesterschiff der Leonora Christina. In den Jahren 2000 - 2018 war es in Diensten der BornholmerFærgen und verkehrte auf der Route Ystad - Rønne. Auch dieses Schiff wurde in einer australischen Werft bei Perth gebaut. Der Schnellfähren-Katamaran wurde mit Gasturbinen angetrieben. Es war etwas kleiner und damit schneller, als die Leonora Christina. Bei der Überführungsfahrt von Australien nach Bornholm erreichte das Schiff eine Maximalgeschwindigkeit von 47,7 kn (88 km/h) und eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 44,29 kn (82 km/h). Damit war die Villum Clausen das Schiff, das jemals die längste Strecke innerhalb von 24 Stunden zurückgelegt hat. Den Namen Villum Clausen erhielt das Schiff von einem bornholmer Freiheitskämpfer, der den bornholmer Aufstand gegen die Schweden 1658 anführte.

Technische Daten
Länge: 86,60 m
Breite: 24,00 m
Tiefgang: max. 4,03 m
Leistung: 36.000 kW (48.946 PS)
Geschwindigkeit: max. 49,5 kn (92 km/h)
Passagiere: 1037
Fahrzeuge: 186 PKW

Hammerodde (Ro-Pax Fähre)

Die Hammerodde war ein sogenanntes RoPax-Schiff. Diese Fähren unterscheiden sich von RoRo-Schiffen durch die Möglichkeit neben Fracht auch Passagiere transportieren zu können. So hatte die Hammerodde leicht zu beladende LKW- und PKW-Decks, sowie Passagierdecks, die mit Restaurant, Ruhekabinen und Aufenthaltsräumen ausgestattet waren. Die Hammerodde wurde in einer niederländischen Werft gebaut. Sie hatte ein Schwesterschiff, die Dueodde (heute Straitsman), die 2010 verkauft wurde und seit dem in Neuseeland verkehrt. Die Hammerodde befuhr von 2005 - 2010 die Strecken Sassnitz - Rønne, Køge - Rønne, Ystad - Rønne im Wechsel, je nach Bedarf und Jahreszeit. Ihren Namen erhielt das Schiff von der Landzunge an der Nordspitze der Insel Bornholm. Dueodde ist das entsprechende Gegenstück, die Südspitze Bornholms.

Technische Daten
Länge: 129,90 m
Breite: 23,40 m
Tiefgang: max. 5,60 m
Leistung: 8.640 kW (11.747 PS)
Geschwindigkeit: max. 18,5 kn (34 km/h)
Passagiere: 400
Fahrzeuge: PKW und LKW



Interessantes: Anreise nach Bornholm