insel-moen
header

Insel Langeland

Die Insel Langeland gehört zu Dänemark und ist 11 Kilometer breit sowie 52 Kilometer lang. Die 284 km² große Insel liegt in der Region Suddanmark und ist zusammen mit den kleineren Inseln Sio und Tåsinge über ein System von Brücken mit der Insel Fünen im Nordwesten verbunden. Langeland ist aufgeteilt in die drei Verwaltungsbezirke Tranekær, Rudkøbing und Südlangeland. Für Urlauber stehen eine große Anzahl an Ferienhäusern und Ferienwohnungenwohnungen, Hotels, Pensionen, Privatzimmern, Campingplätzen und Jugendherbergen zur Verfügung.


Erreicht werden kann das Ferienparadies mit der Fähre oder auf dem Landweg. Eine Fährverbindung besteht zwischen Spodsbjerg und Tårs auf Lolland. Am schnellsten gelangt man auf dem Landweg über Hamburg nach Langeland. Bis nach Rudkøbing benötigt man ungefähr 4 Stunden. Während der Ferien kommt es hier jedoch sehr häufig zu Staus. Eine Alternative ist die Anreise über Flensburg.

Die Durchschnittstemperaturen betragen im Sommer 20° bis 25° Celsius. In den Wintermonaten fällt die Temperatur selten unter 0 Celsius. Allgemein sind die Sommer warm und die Winter mild. Die Wassertemperaturen der Ostsee erreichen im Sommer rund 21° Celsius.

Langeland verfügt über 140 Kilometer Küstenlänge. Die Strände sind von erstklassiger Qualität und das Wasser der Ostsee ist sehr sauber. Die Insel besitzt ca. 30 Hauptstrände und viele kleinere Strandabschnitte. Im Norden findet man eher von Wald umgebene Buchten, während im Süden Sandstrände vorherrschen. Darunter mischen sich rund um die Insel Steilküsten mit fantastischen Ausblicken. Sehr empfehlenswert sind die Strände von Spodsbjerg, Rudkøbing, Gulstav und Ristinge/Hesselbjerg.

Neben wunderschönen Stränden hat die Insel auch kulturell einiges zu bieten. Alleine fünfzig bekannte Künstler, zum Teil weit über die Grenzen Dänemarks hinaus bekannt, haben sich dauerhaft auf Langeland niedergelassen. Darunter sind Maler, Goldschmiede, Musiker, Ikonenmaler und Bildhauer. Sogar einen eigenen Park mit diversen Kunstwerken gibt es hier. Der so genannte Tickon befindet sich in der Nähe von Schloss Tranekær und ist gegen eine Gebühr zu besichtigen. Zu sehen sind vierzehn in die Landschaft integrierte Kunstwerke. Jedes Jahr in den Sommerferien findet auf der Insel das Langeland Festival statt. Es ist auch unter dem Namen Gartenfest bekannt und der Höhepunkt eines jeden Jahres. Neben Musik gibt es speziell für Kinder Theateraufführungen und Zirkusveranstaltungen.

ferienhaus, danemark

Sehenswert ist auch die Tranekær Schlossmühle. Die Windmühle stammt aus dem Jahr 1846 und liegt am Rand von Tranekær. In ihr wird bei Wind ökologisches Mehl gemahlen und verkauft. Zwischen Juni und Oktober kann die Mühle besichtigt werden. Gegenüber vom Tranekær Schloss liegt das Schlossmuseum. Es widmet sich der Grafenfamilie Ahleveldt-Laurvig, der Schlossgeschichte und den Lebensbedingungen der früheren Dienerschaft. Außerdem werden in der Umgebung hergestellte Musikinstrumente gezeigt. Im Langelandsmuseum werden Ausstellungsstücke aus der Vorzeit gezeigt, wie z.B. Münzen, Waffen, Schmuck oder Steinwerkzeuge.

faehre, danemark

In der Nähe von Tranekær befindet sich die letzte Tabak Trockenscheune aus dem zweiten Weltkrieg. Auf einem Feld nebenan wird heute noch Tabak angepflanzt. Zu besichtigen ist die Scheune von April bis Oktober. In Rudkoebing steht die alte Apotheke. Hier werden Inventar und Medikamente aus den letzten 300 Jahren ausgestellt. Speziell Pflanzen und Kräuter, aus denen früher Medikamente hergestellt wurden, wachsen im angrenzenden Garten.

Wer auf Langeland einen Aktivurlaub verbringen möchte, der findet hier ideale Bedingungen zum Segeln, Surfen, Tauchen und Wandern.





Interessantes: Unterkünfte auf der Insel Langeland